Internet

Wir blicken für Sie auf die SEO-Trends 2018

Das Jahr ist noch jung, und wir haben uns bereits mit den folgenden Fragen befasst: Was bleibt wichtig bei SEO (Search Engine Optimization) oder auch Suchmaschinenoptimierung? Welches Thema können wir vernachlässigen? Welche Neuerungen sind zu beachten? Hier finden Sie einen groben Überblick zu den wichtigsten Punkten für 2018.

Mit der Optimierung für Suchmaschinen erzielt Ihre Website eine bessere Position bei Suchmaschinen und erhält infolgedessen mehr Besucher. Profitieren auch Sie davon! Gestalten Sie Ihre Internetpräsenz für Besucher und damit auch für Suchmaschinen attraktiv, verständlich, und schliessen Sie erfolgreich Geschäfte ab.

Die mehreren Hundert Faktoren, die Einfluss auf die Platzierung in den Suchergebnissen haben, müssen nicht alle beachtet werden. Doch es gibt Faktoren, die heute Standard und bei einer suchmaschinenoptimierten Seite unabdingbar sind.

Was Ihre Website bereits heute erfüllen sollte

  • Einzigartige und gut strukturierte Inhalte: Das können Texte, Bilder und Videos sein.
  • Responsive Programmierung oder eine mobile Seite: die Optimale Darstellung Ihrer Website und der Inhalte auf mobilen Endgeräten wie Smartphone und Tablet.
  • SSL-Verschlüsselung: Daten werden zwischen Webserver und Webbrowser verschlüsselt übertragen.
  • Optimale Ladezeit der Seite: Websitebesucher warten ungern auf langsam ladende Websites.
  • Pflege der sogenannten Meta-Daten: Diese Texte werden unter anderem bei den Suchergebnissen angezeigt.

Das kommt 2018

SEO ist ein fortlaufender Prozess. Durch den technologischen Fortschritt ändern sich Anforderungen an Websites und deren Betreiber laufend. Auch in diesem Jahr erwarten wir Veränderungen und eine Fokussierung auf bestimmte Themen.

1. Benutzerfreundlichkeit

Benutzerfreundlichkeit und -erlebnis an allen Touchpoints sind 2018 wichtig. Eine gut funktionierende Website ist das A und O für den Benutzer und damit auch die Suchmaschine. Wenn der Besucher den Weg auf Ihre Seite gefunden hat, soll er dort bleiben und möglichst rasch die Informationen finden, die er sucht. Folgende Punkte tragen zu einer besseren Benutzerfreundlichkeit bei:

Benutzerführung
Die Inhalte Ihrer Website sollen gut strukturiert und für den Benutzer leicht auffindbar sein. Das erreichen Sie mit einer guten und verständlichen Navigationsstruktur. Einzelne Seiten sollen mit maximal drei Klicks zugänglich sein.

Ladegeschwindigkeit
Wir befinden uns in einer schnelllebigen Zeit und warten nicht gerne auf Informationen. Wenn das Laden einer Website zu lange dauert, dann springt ein potenzieller Besucher tendenziell ab. Die ideale Ladezeit hängt vom eigenen Empfinden ab. Gemäss Google wird bereits nach einer Sekunde der Gedankenfluss des Benutzers unterbrochen, und er kann abgelenkt werden. Eigene Website mit Google PageSpeed Insights überprüfen.

Mobile Optimierung
Die Optimierung für mobile Endgeräte gehört heute zum Standard beim Erstellen einer neuen Website. Mehr als die Hälfte aller Suchanfragen werden mit dem Smartphone oder Tablet gestartet. Wenn Ihre Website noch nicht diesem Nutzerbedürfnis entspricht, sollten Sie sich damit befassen.

2. Strukturierte Daten

Google greift immer mehr auf strukturierte Websitedaten zu, um sogenannte Rich Snippets (reichhaltige Snippets) zu erstellen. Als Snippet bezeichnet man die textliche Vorschau des Inhalts einer Website in den Suchergebnissen. Rich Snippets werden mit zusätzlichen Informationen angereichert, erhalten mehr Aufmerksamkeit vom Nutzer und werden öfter angeklickt.

Damit Google die strukturierten Daten auf einer Website erkennt, werden diese mit Mark-ups im Quellcode gekennzeichnet. Mögliche Mark-ups können für Unternehmen, Preise, Events, Veranstaltungen, Videos, Bewertungen und andere hinterlegt werden.

3. Sprachsuche

Schon im letzten Jahr war die Suche über Sprachbefehle ein relevantes Thema, und das wird sich in diesem Jahr noch intensivieren. Die Herausforderung liegt hier bei dem veränderten Suchverhalten: Die gestellten Fragen sind länger und komplexer.
Websiteinhalte sollten für die Sprachsuche optimiert werden; dabei helfen die bereits erwähnten strukturierten Daten.

4. Featured Snippets

Neben den normalen, organischen Suchergebnissen tauchen immer mehr Konkurrenten auf: Featured Snippet (hervorgehobenes Suchergebnis), Local Pack, Knowledge Graph, Google News, Google-Bilder sowie Google AdWords und Google-Shopping-Anzeigen.

Ein Featured Snippet wird programmatisch erkannt, wenn der Nutzer eine Frage stellt. Es wir in einem Block dargestellt und enthält eine aus einer Website extrahierte Zusammenfassung der Antwort, einen Link zur jeweiligen Seite sowie den Titel und die URL der Seite.

5. Spannender Inhalt

Content is King – und das wird so bleiben!

Noch immer relevant sind einzigartige, spannende Inhalte, die dem Nutzer einen Mehrwert bieten. Fragen Sie sich bereits bei der Texterstellung, wen Sie ansprechen wollen und welche Information der Besucher mitnehmen soll. Schreiben Sie authentisch, und denken Sie daran, die wichtigen Keywords (Schlüsselwörter) in die Texte zu integrieren.

2018 sollten Sie zusätzlich Fokus auf personalisierten Inhalt legen. Kennen Sie die Erwartungen Ihrer Nutzer? Denn nur dann können Sie relevanten Inhalt für diese Bedürfnisse produzieren und die Ansprüche Ihrer Besucher erfüllen. Dabei soll ein Nutzer möglichst persönlich angesprochen werden.

Können wir Sie bei der Umsetzung von SEO unterstützen, oder wünschen Sie weitere Informationen zu einem der obgenannten Themen? Nehmen Sie mit Daniel Honegger Kontakt auf, er ist gerne für Sie da.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s