Fachmedien

Die digitalen Medien im Höhenflug

Die Fachmedien befinden sich in einem interessanten und herausfordernden Wandel. Die Digitalisierung und die vielfältigen Erlösquellen sind aktuelle Themen.

Der Verein Deutsche Fachpresse ermittelt jährlich Kennziffern zum Fachmedienmarkt in Deutschland. Diese werden unter dem Titel «Fachpresse-Statistik» veröffentlicht. Die Ausgabe 2017 beruht auf einer Marktschätzung und einer Online-Befragung von Fachmedienhäusern – überwiegend Mitgliedern der Deutschen Fachpresse – im Zeitraum von April bis Mai 2018 anhand eines standardisierten Fragebogens.

Umsatzstruktur digital/Print

Die Marktschätzung für das Jahr 2017 hat einen Branchenumsatz von insgesamt 7,65 Mrd. Euro ergeben. Auf den Printbereich (gedruckte Fachzeitschriften und gedruckte Fachbücher) entfallen zwei Drittel dieses Umsatzes. Der andere Drittel entfällt den digitalen Produkten der Fachverlage. Gegenüber dem Vorjahr steigen die gesamten Fachmedienerlöse um 4,6%. Während der Printbereich rückläufig war (–0,9%), entwickeln sich die digitalen Medien sehr gut weiter (+12,5%). Mit der Vielfältigkeit der digitalen Medien und der fortlaufenden Digitalisierung war dies anzunehmen. Interessant ist aber, dass der Printbereich mit 55,7% immer noch die wichtigste Erlösart der Fachverlage ist.

BlogBild

Der Mix machts aus

Die digitalen Erlösmodelle werden in Zukunft den Fachmedienmarkt noch stärker fördern und fordern. Die Bedürfnisse der Kunden müssen erfüllt und die Marktneuheiten angeboten werden. Nach wie vor muss aber der Printbereich weitergepflegt werden, da dieser immer noch ein bedeutendes Kommunikationsmittel für die Fachmedien darstellt. Zudem ist der Printbereich eine wichtige Einnahmequelle, wie diese Statistik zeigt.

Die Zukunft wird zeigen, welches Erlösmodel mehr Umsatz generiert. Aber eines ist bereits heute klar: Das eine ersetzt das andere nicht.

Als Spezialist für Fachmedien (Print und digital) unterstützen wir Sie umfassend bei der Arbeit an einer erfolgreichen Zukunft Ihrer Medien. Ihr Kontakt bei Stämpfli Fachmedien ist Christoph Wiedmer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s