mediaSolution3 PIM/Publikationssysteme

Ein kompetenter Systempartner ist wichtig

Um Ihren Ansprüchen und den Anforderungen Ihrer Kunden ohne Redundanzen gerecht zu werden, liefert Stämpfli Publikationssysteme mit mediaSolution3 ein PIM-System als modulares Gesamtpaket.

Produktinformationen werden aus verschiedenen Datenquellen flexibel in allen Marketing- und Vertriebskanälen dargestellt. Mit Produktinformationsmanagement können Sie Ihre Informationsbereitstellung deutlich vereinfachen. Zentraler Aspekt ist die Vervielfachung interner und externer Datennutzungsmöglichkeiten. So steht Ihnen mit mediaSolution3 eine medienübergreifende PIM-Lösung zur Verfügung, die alle Publikationsaufgaben für Internetmedien, Webshops, Mobilemedien sowie für Online- und Printpublikationen erfüllt. mediaSolution3 leistet einen entscheidenden Beitrag zur Erweiterung der strategischen Position am Markt und der Wertschöpfungsmöglichkeiten in der Produktkommunikation Ihres Unternehmens.

Als modulare Softwarelösung für eine erfolgreiche und einfachere Produktdatenverwaltung deckt mediaSolution3 die Bereiche Katalog-, Web-, Fremdsprachen-, Grafik-/Bilddaten- und Produktdatenmanagement vollständig ab. Die leistungsfähigen Funktionen der Software erfüllen vielfältige Anforderungen – Ihre eigenen sowie diejenigen Ihrer Kunden. Mit mediaSolution3 verwalten Sie auch grosse Datenmengen schnell, sicher und bequem. Dies gilt selbstverständlich auch, wenn Sie international agieren und Ihre Produkte in weiteren Ländern vermarkten wollen. Das Marketingtool basiert auf einer modernen, flexiblen Softwarearchitektur. Sie können den Einsatz sukzessive um einzelne Module ausbauen und das System so stets skalieren.

Uwe Metzger, Produktmanager mediaSolution3, im Interview mit Sandra Müller, Marketingkommunikation

Sandra Müller: Warum ist der Datenfluss so wichtig?

Uwe Metzger: Daten sind das Öl der digitalen Wirtschaft. Aber Daten alleine machen noch nicht glücklich. Die Daten müssen reibungslos fliessen können, damit daraus ein Mehrwert entsteht. Erst so können aus einem grossen Haufen Daten die Informationen werden, die wir brauchen. Es wird immer wichtiger, an den richtigen Stellen die richtigen Informationen anbieten zu können. Besonders relevant ist das natürlich für potenzielle oder bestehende Kunden. Finden diese nicht die gewünschten Informationen zu den Produkten, landen sie rasch bei der Konkurrenz. Besonders im B2B-Umfeld ist es spannend, sich so gut wie möglich in die Prozesse der Kunden zu integrieren. So steht nicht nur das Produkt im Vordergrund, sondern auch ein herausragender Service.

Was gilt es zu beachten?

Zum einen sind Schnittstellen natürlich eine technische Herausforderung. Sie bilden immer einen Knackpunkt in Informatikprojekten und sind entsprechend oft ein grosser Kostenblock. Daher ist es wichtig, einen Partner zu wählen, der über die nötigen Technologien, aber auch über die praktische Erfahrung verfügt, um Schnittstellen effizient umzusetzen. Zum anderen sind Menschen und Teams wichtige Faktoren für einen reibungslosen Datenfluss: Die besten Schnittstellen nützen nichts, wenn die
Teams nicht zusammenarbeiten können oder wollen. Daher sind für uns neben der technischen Umsetzung auch immer die beteiligten Menschen wichtig.

Ist das heute wirklich noch ein Problem? Es gibt doch genügend Standards, die den Datenaustausch regeln?

Ja, tatsächlich: Standards für Formate und Schnittstellen für den Datenaustausch sind sehr wichtig. Es ist entscheidend, dass die eingesetzten Systeme, besonders im PIM-Bereich, diese Formate effizient bedienen können. Manchmal reicht es aber nicht, sich auf die Spezifikation des Formats oder der Schnittstelle zu verlassen. Diese können zum Beispiel unterschiedlich interpretiert werden. Besonders bei Daten von Dritten ist nicht selten eine Qualitätssicherung nötig.

Warum wird das Thema immer wichtiger?

Für die kommenden Herausforderungen der Digitalisierung wird es immer wichtiger, die Daten im Fluss zu halten. Themen wie 3D-Druck oder Virtual und Augmented Reality hängen direkt an der Verfügbarkeit von Daten. Allgemein können und müssen wir immer neue Touchpoints mit Daten versorgen. Dabei fällt kaum ein alter komplett weg. Wer also schnell und kostengünstig am Markt sein will, muss seine Daten und seine Schnittstellen gut im Griff haben.

 

Für Fragen zu unserer Software mediaSolution3 kontaktieren Sie unsere Berater.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s