Fachmedien

Reden Sie mit Ihren Mitgliedern

Das Thema Mitgliederbindung als Bestandteil des Mitgliedermarketings steht ganz oben auf der Agenda der Verbände. Das zeigte sich anlässlich der dritten erfolgreichen Durchführung der Impuls-Veranstaltungsreihe mit Rekordbeteiligung. Das Programm, wiederum mit einer guten Mischung aus Theorie und Praxis, fand grossen Anklang bei den Fachleuten aus den Verbänden.

Mit seinem Einstiegsreferat brachte Thomas Zurkinden die Teilnehmer in Bezug auf die Forschung und Beratungspraxis auf den aktuellen Stand. Seine Aussage, dass das «Reden mit den Mitgliedern» der wichtigste Bestandteil des Mitgliedermarketings sei, brachte das Thema auf den Punkt. Wer seine Mitglieder nicht kennt, kann sie nicht an den Verband binden und auch keine neuen Mitglieder gewinnen. Der erste Schritt ist jedoch, den Verband klar zu positionieren und einen «Member Value» über Dienstleistungen zu kreieren. Die Präsentation von Thomas Zurkinden, Berater BVM, finden Sie hier .

Und wie sehen die Verbände das Thema? Im Gespräch standen Gaby Mumenthaler, Leiterin Marketing bei Swiss Snowsports, und Michael Roschi, Geschäftsführer der Schweizer Wanderwege, Rede und Antwort. Die Herausforderungen sind in den beiden Verbänden unterschiedlich. Gemeinsam ist, dass die Mitglieder eine zentrale Rolle in der strategischen, konzeptionellen und operativen Arbeit einnehmen.

Mitgliederbindung ist eine individuelle Arbeit, und es führen verschiedene Wege zum Erfolg. Nachfolgende Punkte gilt es sicher zu berücksichtigen:

  1. Wie jedes Unternehmen muss sich auch ein Verband positionieren. Die Organisation mit Inhalten erlebbar machen und aufzeigen, wofür man steht (Werte) und was man erreichen will.
  2. In der Mitgliederbindung spielen verschiedene Komponenten eine Rolle. Um diese optimal aufzustellen, müssen Sie die Mitglieder kennen. Eine Mitgliederumfrage ist wichtig, aber alle paar Jahre die Meinung abzuholen, genügt nicht. Suchen Sie den Kontakt, nutzen Sie diesen, und bieten Sie Plattformen für den Austausch, die Partizipation.
  3. Das Mitglied gibt es nicht. Die Bedürfnisse und Ansprüche sind individuell. Das Verbandsmanagementsinstitut (VMI) in Freiburg hat vier Typen von Mitgliedern definiert: Visionäre, Selbstverwirklicher, Gesellige und Ökonomen. Durch die heutigen Möglichkeiten im Marketing, in der Kommunikation sowie in der systemgestützten Betreuung und Verwaltung der Mitglieder können diese individuell angesprochen und betreut werden.
  4. Für die Mitglieder hat sich der Verband zum Dienstleister entwickelt. Nutzen Sie diese Herausforderung.
  5. Und nicht zuletzt leisten auch kleine Gesten einen Beitrag zur Mitgliederzufriedenheit und damit zur Mitgliederbindung.

Wo stehen Sie und Ihre Mitglieder? Stämpfli Verbandskommunikation ist bereit, mit Ihnen den Weg zu Ihrer wichtigsten Zielgruppe zu gehen. Neben der individuellen Beratung bieten wir einen Workshop zum Thema Mitgliedermarketing an. Weitere Informationen zu unseren zukünftigen Veranstaltungen finden Sie hier.

Kontaktieren Sie uns: Andi Huggel, Telefon 031 300 64 50, andi.huggel@staempfli.com.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s